Wollen Sie Mitglied werden?

Melden Sie sich hier an...

 

Ädressänderung?

Sind Sie umgezogen? Haben Sie ein neues Domizil? Bitte teilen Sie uns das mit...

 

Anregungen, Wünsche oder Kritik?

Bitte teilen Sie uns dies mit... Ohne gemeinsamen Dialog können wir uns nicht verbessern.

Einladung zur 21. Generalversammlung 2014

Zur diesjährigen Generalversammlung vom Dienstag, 24. Juni 2014 ist die AVES Aargau im Besucherzentrum AXPORAMA zu Gast. Im Anschluss an den statutarischen Teil besteht die Wahl, entweder die aktuelle Ausstellung «Leben mit Energie» oder den Dokumentarfilm «Pandora’s Promise» anzusehen. Der Film behandelt den Umgang mit der Kernenergie. Er hat ein gewisses Echo ausgelöst, weil sich prominente Umweltschützer aus den USA und Grossbritannien (Stewart Brand, Richard Rhodes, Gwyneth Cravens, Mark Lynas und Michael Shellenberger) nach «Fukushima» aus umweltpolitischen Gründen für die Kernenergie aussprechen. Der Film behandelt zudem Fragen der Sicherheit sowie zum Umgang mit Radioaktivität.

Melden Sie sich hier online an oder drucken Sie das Anmeldeformular hier aus uns senden Sie dies uns zu. 

Wenn Sie möchten schauen Sie dazu auch diesen Trailer an: Pandora's Promise Official Trailer 1 (2013) - Nuclear Power Documentary (Englische Sprache)

 

 

Communiqué der AVES Aargau vom 7. März 2014 zur zeitweiligen „Besetzung“ des KKW Beznau

Sicherheit geht vor

Die AVES Aargau verurteilt die PR-Aktion von Greenpeace auf dem Gelände des KKW Beznau. Die Greenpeace-Forderung nach Unterlassung künftiger Investitionen lehnt die AVES Aargau als unzulässig und als nicht im Interesse der Sicherheit liegend ab. Die AVES Aargau ruft Greenpeace dazu auf, sich künftig innerhalb des geltenden rechtlichen Rahmens an der politischen Diskussion zu beteiligen und die Reflexion vor die Attraktion zu stellen. Sowohl das Vorgehen der Aktivisten als auch der Inhalt ihrer Forderungen zeigen: Greenpeace geht es nicht um die Sicherheit.

Lesen Sie dazu unser Communiqué als PDF

 

Einladung zum Herbstausflug 2013

In Dietikon – und damit in unmittelbarer Nähe zum Aargau – befindet sich die derzeit leistungsfähigste Batterie der Schweiz. Mittlerweile ist sie an das Mittelspannungsnetz angeschlossen. Entwickelt wurde die Batterie von ABB, betrieben wird sie von den EKZ.
Die Batterie soll einen Beitrag an künftige Herausforderungen des Netzbetriebes leisten. Je grösser der Anteil fluktuierender Energie, umso notwendiger werden entsprechende Speicher. Ähnlich den Pumpspeicherwerken im Grossen sollen Batterien wie jene in Dietikon künftig im Kleinen als Puffer dienen.
Der Leitende Ausschuss lädt Sie herzlich ein, sich vor Ort ein Bild zu machen. Nebst dem Batteriespeicher werden wir Gelegenheit haben, die Betriebsführungsstelle zu besichtigen.

Melden Sie sich  an oder drucken Sie das Anmeldeformular hier aus uns senden Sie dies uns zu. 

Weitere Information über das Ausflugsprogramm finden Sie hier.

 

Einladung zur 20. Generalversammlung 2013


Liebe Mitglieder: Für die diesjährige Generalversammlung ist die AVES Aargau bei der IBAarau zu Gast. Im Anschluss an den statutarischen Teil werden wir in Gruppen einerseits das Laufwasserkraftwerk besichtigen und Näheres zu dessen Erneuerung erfahren, aber auch die Rolle von grösseren lokalen Stromversorgungs- und Produktionsunternehmen beleuchten. Ein Imbiss wird den Anlass abrunden. Der Leitende Ausschuss lädt Sie herzlich ein zur Generalversammlung vom Mittwoch, 5. Juni 2013, 18:00 Uhr bei den IBAarau (Kraftwerk), Erlinsbacherstrasse 53, CH-5000 Aarau.

Melden Sie sich  an oder drucken Sie die Anmeldung aus. Das Programm sowie den Lageplan entnehmen Sie bitte hier. Wir freuen uns auf eine spannende und abwechslungsreiche GV.

 

Einladung zum Herbstreferat 2012

In diesem „Spätsommer“ veröffentlicht der Bundesrat die Vernehmlassungsbotschaft zur Energiestrategie 2050. Er wird dabei einen schrittweisen Ausstieg aus der Nutzung der Kernenergie skizzieren und einen massiven Ausbau neuer erneuerbarer Energien propagieren. Am öffentlichen Herbstreferat der AVES Aargau wollen wir aus erster Hand erfahren, wie die neue Energiestrategie in etwa aussehen könnte, was die Folgen für die Stromproduktion und -Verteilung wären und was sie kostet. Der Leitende Ausschuss .

Anschliessend findet eine freie Besichtigung der Umweltarena statt. Der Lageplan befindet sich ebenfalls in der Einladung auf der zweiten Seite.

 

 

Einladung zur 19. Generalversammlung 2012

Liebe Mitglieder der AVES Aargau. Für die diesjährige Generalversammlung der AVES Aargau sind wir bei der BRUGG PIPESYSTEMS zu Gast. Dort werden wir aus erster Hand über moderne Energieübertragungssysteme informiert (Fernwäre und -kälte, Industrie, Systempakete und Tankstellen). Im Anschluss an die Besichtigung der Produktion der Röhrenleitungssyteme folgt die eigentliche Generalversammlung mit dem statutarischen Teil. Ein Imbiss wird den Anlass abschliessen. Der Leitende Ausschuss lädt Sie herzlich zu dieser Generalversammlung ein:

Wir treffen uns um 16:00 Uhr Nachmittags, am Donnerstag den 28. Juni 2012 bei der BRUGG PIPSYSTEMS an der Industriestrasse 39, CH-5314 Kleindöttingen. Auf eine Einladung wird verzichtet. Das Programm inklusive Lageplan finden sie hier.

 

ESAK: Unvernünftige Vorlage täuscht die Stimmbürger

Die Volksinitiative „Energiestadt Aarau konkret“ fordert die Förderung erneuerbarer Energien, die 2000‐Watt‐Gesellschaft, eine C02‐Reduktion und den Ausstieg „Aaraus“ aus der Kernenergie. Diese Ziele betreffen verschiedene Sachfragen und widersprechen sich teilweise gegenseitig. Insbesondere würde ein Ausstieg aus der Kernenergie zu einer Mehrbelastung mit CO2 führen. Die Stimmbürger können nicht frei darüber entscheiden, was sie wollen. Die populistische Sammelsendung ist rechtlich unzulässig. Einen echten Beitrag zur Nachhaltigkeit vermag die Initiative nicht zu leisten, da sie naturwissenschaftliche Gesetzlichkeiten verdrängt und enorme ökonomische Risiken schafft.

Communiqué der AVES Aargau vom 3. November 2011 im Zusammenhang mit der Volksinitiative „Energiestadt Aarau konkret“

 

Einladung zum Herbstanlass 2011

Der diesjährige Herbstanlass der AVES Aargau steht ganz im Zeichen der Sicherheit. Die beiden Reaktorblöcke von Beznau sind 1969 und 1971 ans Netz gegangen und gehören damit zu den dienstältesten Kernkraftwerken in Europa. Seither sind massive Investitionen erfolgt, um die Betriebssicherheit ständig zu erhöhen. Sicherheit ist ein Prozess, für welchen primär die Betreiber verantwortlich sind. Der Leitende Ausschuss lädt Sie herzlich ein, sich vor Ort ein Bild zu machen und sich über die in den letzten Jahren getätigten Investitionen zu informieren.

Sie können den Lageplan zum Herbstanlass 2011 bei Bedarf auch ausdrucken.

 

 

Neue Resolution verabschiedet...

Anlässlich der Generalversammlung der AVES Aargau wurde die neue Resolution verabschiedet:

Wasserkraft (54 %) und Kernenergie (41 %) prägen den Schweizer Strommix und gewähren die sichere Versorgung unseres Landes mit günstigem Strom. Die Kernenergie lässt sich auf absehbare Zeit nur durch Kohle-, Gas- oder Ölkraftwerke ersetzen. Damit wäre aber eine unmittelbare und massive Belastung der Umwelt mit Schadstoffen und CO2 verbunden. Auf absehbare Zeit führt kein Weg an der Kernkraft vorbei. Ein Ausstieg heute oder in den nächsten Jahren wäre unverantwortlich. Sicherheit ist ein Prozess; die AVES Aargau begrüsst die Schritte zur weiteren Verbesserung der Schweizer Kernkraftwerke.

Kein Handeln entgegen der Fakten - Ausstieg aus der Kernenergie keine valable Option.

 

Einladung zur 18. Generalversammlung

Für die diesjährige Generalversammlung ist die AVES Aargau bei der nationalen Netzgesellschaft Swissgrid AG in Laufenburg zu Gast. Höhepunkt des Rahmenprogramms bildet eine Besichtigung der modernen Netzleitstelle Swissgrid Control. Im Anschluss daran folgt die Generalversammlung mit dem statutarischen Teil. Bitte meldet Euch bis zum 09. Mai 2011 per Anmeldeformular oder an.

Für eine Wegbeschreibung oder wenn Sie sich lieber schriftlich anmelden wollen klicken Sie hier.

 

Es ist wieder so weit!

Der Herbstanlass ist organisiert. Dieses Jahr steht uns eine besondere Besichtigung bevor. Wir werden nach St. Ursanne in den Stollen des Mt. Terri vordringen und uns das Felslabor der NAGRA anschauen. Gutes Schuhwerk ist Pflicht. Bitte meldet Euch bis zum 03. November per Anmeldeformular oder an.

Tagesprogramm des Herbstausflugs

 

Communiqué zum Energiegesetz

Heute sind wir daran dem neuen Energiegesetz den letzten Schliff zu verpassen. Die AVES Sektion Aargau nimmt aktiv teil an der Verfeinerung des Gesetzesvorschlags. Unter anderem möchten wir den "Ausgleich der regionalen Nachteile" neu gestalten und den technischen Fortschritt sowie Innovationen nicht durch Gesetze limitieren. Dies AVES Aargau begrüsst aber auch ausdrücklich den Paragraph "ein Kanton, ein Recht" sowie den "Leistungsauftrag an die Netzbetreiber".

Neben klaren Verbesserungen ist aber das Potential noch nicht ausgeschöpft. Lesen Sie dazu das Communiqué der AVES Sektion Aargau.

Die Fachstelle Energie des Kantons Aargau publizierte aus aktuellem Anlass die Botschaft des Regierungsrates zur Totalrevision des Energiegesetzes.

 

Die AVES Sektion Aargau hat sich anfang Jahr schon geäussert im Rahmen des Vernehmlassungsverfahrens über das neue Energiegesetz. Wir wenden uns gegen einen Standortrappen, für die Entkarbonisierung und befürworten vereinfachte Bewilligungsverfahren für den Bau von grossen Kraftwerken.

 

Standortsuche für geologische Tiefenlager

Dazu wurde am 1. September eine öffentliche Anhörung in der Turnhalle von Unterbözberg durcihgeführt, zu der das Bundesamt für Energie (BFE) eingeladen hatte.

Die AVES Sektion Aargau hat dazu ein Communiqué im Zusammenhang mit der Informationsveranstaltung herausgegeben.

Das Auswahlverfahren für Standorte für geologische Tiefenlager wird im "Sachplan geologische Tiefenlager" geregelt. Mit dem Sachplan wird ein transparentes, nachvollziehbares und verbindliches Auswahlverfahren gewährleistet. Das Bundesamt für Energie (BFE) trägt dabei Gesamtverantwortung.

Lesen Sie dazu die Ausführungen auf der Webseite des Bundesamtes für Energie BFE

Hier sind die nächsten Veranstaltungen vermerkt

 

Einladung zur 17. Generalversammlung

Die GV findet am 27. Mai im Restaurant Rathausgarten, Obere Vorstadt 36, Aarau um 18:30 Uhr statt. Nebst den üblichen Traktanden werden uns zwei sehr interessante Referate erwarten: Peter C. Beyeler, Energiedirektor des Kantons Aargau und Ernst Werthmüller, Verwaltungsratspräsident des AEW. Anschliessend ist genügend Zeit für Fragen und einen zünftigen Imbiss.

Sie können sich schriftlich mittels dem Anmeldetalon oder auch . Wir freuen uns auf Eure Teilnahme.

Eine Anfahrskizze finden Sie ebenfalls hier.

 

Medienmitteilung

Die AVES Aargau hat sich am Vernehmlassungsverfahren zum Vorschlag eines neuen kantonalen Energiegesetzes beteiligt. Sie wendet sich entschieden gegen den vorgeschlagenen „Standortrappen“ (de facto ein diskriminierender Kernenergierappen). Ein solcher würde zu noch höheren Strompreisen, einer tieferen Standortqualität und einer ungünstigen Vermengung zwischen Energie- und Fiskalpolitik führen. Die AVES unterstützt Massnahmen zur Entkarbonisierung, weist aber auf die grosse Bedeutung CO2 freier Stromproduktion aus Kern- und Wasserkraft hin. Auch die Vorschläge zur Vereinfachung von Bewilligungsverfahren stossen bei der AVES auf offene Ohren – vereinfachte Verfahren sind aber auch für Grosskraftwerke zu wünschen.

 Die Medienmitteilung der AVES

 

Herbstanlass

Es ist soweit! Unser Herbstanlass 2009 führt uns nach Otelfingen. Wir werden dort das Infocenter Kompogas besichtigen. Es wird uns ein Kurzfilm präsentiert und danach eine kleine Diskussionrunde durchgeführt. Nach einer Führung durch die Anlage und Aquakultur werden wir zusammen ein Apéro einnehmen.

Sie sind herzlich eingeladen, Familienangehörige, bekannte und Freunde mitzubringen. Aus organisatorischen Gründen sind wir auf eine Anmeldung bis zum 1. Oktober angewiesen.

Die Anfahrskizze finden sie hier. Übrigens können Sie sich auch .

 

AVES Aargau


Die 16. Generalversammlung der AVES Sektion Aargau fand am 7. Mai 2009 in Laufenburg statt. Bei schönem und sonnigen Wetter liessen es sich die 49 Teilnehmer nicht nehmen das Wasserkraftwerk Laufenburg zu besichtigen. Vielen herzlichen Dank den Organisatoren des Wasserkraftwerks für ihre fundierten Auskünfte und die Betreuung.

Wir bedanken uns ebenfalls bei Walter Forrer und Ruedi Spätig für ihre langjährigen treuen Dienste. Herzlichen willkommen allen neuen Mitgliedern.

Das Protokoll der 16. GV der AVES Aargau kann hier eingesehen werden:

Protokoll der 16. GV der AVES Aargau

 

Dokumente

All öffentlichen Dokumente der AVES Sektion Aargau können hier eingesehen werden.

 

Energie geht uns alle an!

Wir möchten dazu beitragen, dass wir gesunde und vernünftige Energieerzeugung um Umwandlung in der Schweiz möglich ist und bleibt.

 

Herbsttagung

Die traditionelle Herbsttagung führte uns zum Paul Scherrer Institut.

 

Neue  

Resolution verabschiedet...

Anlässlich der GV im Schloss Böttstein wurde eine Resolution verabschiedet um die Weichen für die Stromzukunft jetzt zu stellen.

 

 

 

Glühlampe in den Händen

Resolution als Datei